Staunend

Kalle der Hase. Ein Geburtstagsbeitrag. [Werbung, da Verlinkung zur Quellenangabe]

[Anmerkung: Die Beschreibung des Tierkreiszeichens Hase in diesem Beitrag stammt von der Seite China Park [1]. Aufgrund der aktuellen unverständlichen Rechtssituation ist der Beitrag als Werbung gekennzeichnet, die ich auf diese Seite verlinke. Es handelt sich um keine Kooperation und es wird kein Produkt vorgestellt.]

Sieben Jahre wird mein Kleiner diesen Monat schon alt. Zeit für einen Geburtstagsbeitrag.  Stephie von The Pell-Mell Pack hat hier einen schönen Artikel darüber geschrieben, ob Enkis chinesisches Tierkreiszeichen auf ihn zutrifft. Weil mir die Idee so gut gefällt, mache ich das auch mal für Kalle. Kalle ist 2011 geboren und damit ein Metall-Hase.

„Das glücklichste der chinesischen Tierkreiszeichen;
begabt und liebevoll aber schüchtern;
sucht Frieden.“ [1]

Das beschreibt ihn erstaunlich treffend. Dass es das glücklichste ist, freut mich. Er hat es verdient.

Stärken: vornehm, weise, scharfsinnig, gütig
Schwächen: pedantisch, pingelig, listig, habgierig, besessen“ [1]

Langsam fange ich fast an, daran zu glauben. Nur seine Güte suche ich noch vergeblich. Dafür ist er auch nicht habgierig. Er gibt sein Spielzeug immer brav ab. Und neulich hat er mir sogar eine angesabberte Brombeere geschenkt.

Die gute Nachricht: Ich als Sternzeichen Hund bin der „ideale Partner“ [1] für ihn. Lesen wir mal weiter:

„Menschen [oder Hunde!] die im Tierkreiszeichen Hase geboren wurden, sind bei ihren Mitmenschen [oder Mithunden!] sehr beliebt.“ [1]

Das stimmt teilweise. Viele Hunde mögen ihn. Allerdings macht er nie einen Hehl daraus, dass das nicht auf Gegenseitigkeit beruht, sodass sich das häufig früher oder später ändert.

„Sie haben eine angenehme, liebevolle und zuvorkommende Art, allerdings auch den Hang zur Oberflächlichkeit und Sentimentalität.“ [1]

Der erste Teil stimmt, zumindest mir gegenüber. Er ist wahnsinnig liebevoll und und wenn ich etwas von ihm möchte, hat er häufig schon getan, bevor ich etwas sagen muss. Oberflächlich ist er in dem Sinn, dass es ihn furchtbar stört, wenn etwas in seinem Fell hängt. Eine Klette oder ein Grassamen oder so. Dann geht sofort die Welt unter. Außerdem beurteilt er andere Hunde oft nach ihrem Äußerem. Große, weiße Hunde und Labradore haben schlechte Karten, von ihm akzeptiert zu werden. Sentimental ist er nicht. Wüsste allerdings nicht, welcher Hund das wäre.

„Hasen sind immer bestrebt Konflikten aus dem Weg zu gehen und sind daher mitunter sehr kompromissbereit.“ [1]

Ach Kalle. Ich wünschte, es wäre ein kleines bisschen so. Leider stürzt er sich kopfüber in jeden Konflikt, den diese Welt zu bieten hat.

„Obwohl Hasen auf ihre Mitmenschen eher still, schüchtern und unscheinbar wirken, besitzen sie eine überdurchschnittliche Intelligenz und außergewöhnliches diplomatisches Geschick.“ [1]

Das stimmt. Er ist zwar sehr unsicher, weshalb man es ihm nicht unmittelbar anmerkt, aber er ist außergewöhnlich intelligent. Natürlich sagt das jeder über seinen eigenen Hund. Kalle ist aber wirklich besonders und noch intelligenter als Mia. Zum Beweis: Ein Leckerchen ist unter einen Schrank gerollt. Kalle schiebt seine Schnauze darunter, kann es aber nicht erreichen. Er gibt auf und schaut den Schrank einen Moment lang an. Dann geht er an die Seite, langt mit seiner Pfote darunter und schiebt das Leckerchen nach vorne. Geht wieder zur Vorderseite und kann es dieses Mal mit der Schnauze erreichen. Er hat schon Mias Kauartikel geklaut, indem er bellend zur Tür rennt und, sobald sie nachschauen kommt, zu der liegengelassenen Beute rennt. Wenn das nicht intelligent ist… Zur Diplomatie setzt er seine Intelligenz allerdings nicht ein. Unsere Diplomatin ist Mia. Kalle ist eher das Militär und kommt dann zum Einsatz, wenn die Diplomatie versagt.

„Die guten Manieren der Hasen und ihre gepflegte Erscheinung lenken ihre Mitmenschen oft von dem „Schalk“ der ihm im Nacken sitzt ab. Hasen lieben einfach Schabernack und Spaß jeder Art.“ [1]

Auch richtig. Oft höre ich, was für ein braver Hund er doch sei. „Wenn die wüssten“, denke ich. Er kann eine ziemliche Quatschnudel sein und mit mir herumalbern. Oder mich veralbern.

„Hasen sind als Liebhaber sehr sensibel und brauchen einen Partner der ihnen das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit geben kann.“ [1]

Gut, dass er seine Mia hat. Das kann sie, denke ich.

Dann hat er Metall-Hase noch einige Besonderheiten:

„Erfolg steht bei ihm nicht an erster Stelle, es ist vielmehr die Berufung, die für ihn zählt. Er drängt sich niemals in den Vordergrund, sondern agiert lieber im Hintergrund und ebnet anderen den Weg zum Erfolg.“ [1, im Original „aggiert“, aber so schreibt man das doch nicht.]

Natürlich. Die Mission mich zu beschützen ist seine Berufung. Wenn er sich mal nach vorne drängt, geschieht das selbstverständlich nur zum allgemeinen Wohl. 

„Er ist nicht gerade ein Partytiger, aber durch seine Aufrichtigkeit und unerschütterliche Freundlichkeit hat er einen großen Freundeskreis.“ [1]

Groß ist ja relativ. Mia und ich, meine Eltern und meine Schwester. Fünf Freunde kann man doch als großen Freundeskreis bezeichnen. Aufrichtig ist er immer. Nur mit der Freundlichkeit hapert es ab und zu etwas.

„Der Metall-Hase ist bekannt für seine Risikobereitschaft, die ihn jedoch schnell in finanzielle Schwierigkeiten bringen kann, so dass er sich in einer Notsituation wiederfindet.“ [1]

Streichen wir mal „finanzielle“ aus diesem Satz, den trifft er vollkommen auf Kalle zu. Wer uns kennt, weiß das ja.

„In Sachen Liebe ist sein Leben einfach perfekt. Er handelt in diesen Dingen nach dem Motto: Der Gentleman genießt und schweigt.“ [1]

Oh ja.

 

Quelle: 

[1] http://www.china-park.de/horoskop/tierkreiszeichen-hase/

 

 

2 Comments

  • The Pell-Mell Pack

    Wie wunderbar. Ich finde dieses chinesische Horoskop richtig klasse und auch auf Kalle ließ es sich ja toll übertragen. Durch Stimmiges und auch nicht so Passendes habe ich noch mal einen schönen Einblick in Kalles Charakter bekommen. Ich glaube, nächstes Jahr ist Luna dran.
    Herzliche Grüße
    Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere